Generalüberholung

Da der Begriff Generalüberholung nicht normiert oder geschützt ist, können sich bei der Definition je nach Unternehmen unterschiedliche Sichtweisen ergeben. Bei einer Generalüberholung werden alle verschleißträchtigen Komponenten ganz oder teilweise erneuert bzw. überarbeitet. Dies geht weit über eine Prüfung, bzw. Wartung oder einer Wiederherstellung der Funktionstüchtigkeit hinaus. Bei der Kostenanalyse einer Generalüberholung, insbesondere bei Anlagen über 25 Jahre, sollte ein Vergleich zu einer modernen Neuanlage mit in Betracht gezogen werden.
Mögliche Fragestellungen zur Generalüberholung:

  • Erfahrung des Unternehmens im Bereich Generlüberholung
  • Dauer der Arbeiten/Ausfalldauer der Anlage
  • Verfügbarkeit von Austausch/Neuteilen
  • Arbeiten vor Ort vs. Ausbau der gesamten Anlage
  • Arbeiten außerhalb der Öffnungszeiten möglich
  • Ab- und Rücktransport der Anlage
  • Zufahrtswege – Transportraum innerhalb des Gebäudes
  • Max. Deckenbelastungen
  • Bock- oder Decken (De-)Montage
  • Einschränkung des Publikumsverkehrs
  • Interne Absicherung der Baustelle
  • Preisgestaltung
Geyssel - wir helfen gern