Grundsatzerklärung der Geschäftsleitung zur Geyssel Qualitätspolitik

Die Geyssel Fahrtreppen GmbH hat sich auf die Produktion hochwertiger Fahrtreppen und Fahrsteige spezialisiert.

Unsere vom TÜV Süd geprüften und zertifizierten Anlagen können für Förderhöhen bis zu 35m eingesetzt werden. Anhand unserer Referenzprojekte können Sie sich einen Überblick über unsere individuelle Umsetzung von Kundenwünschen verschaffen - ganz gleich ob es sich um eine Single-Konstruktion in einem Geschäftshaus, um endlos lange Fahrsteige in Flughäfen oder um die Gestaltung eines Einkaufszentrums mit 50 Fahrtreppen handelt.

Unsere flexible Struktur als mittelständisches Unternehmen erlaubt es uns, nach Ihren Vorstellungen kundennahe zu planen und zu produzieren. Daher sind wir in der Lage, unsere sechs verschiedenen Grundmodelle von Fahrtreppen und Fahrsteigen im Rahmen der bestehenden Normen grenzenlos zu variieren und wirklich das Produkt zu liefern, das Sie sich wünschen.

Damit unsere Kunden auf die überdurchschnittliche Qualität unserer Anlagen vertrauen können, basieren die Planungs- und Produktionsprozesse der Geyssel Fahrtreppen GmbH auf TÜV-zertifizierten Qualitätskontrollsystemen und schaffen so die besten Voraussetzungen für die Langlebigkeit unserer Fahrtreppen und Fahrsteige.

Entsprechend Selbstverständnis der Geyssel Fahrtreppen GmbH ist es unser tägliches Ziel, dem Kunden Förderanlagen von höchster Qualität zu liefern. Die daraus resultierenden Anforderungen sowie sonstige technische, wirtschaftliche und terminliche Vereinbarungen sollen zu jedem Zeitpunkt zur absoluten Zufriedenheit unserer Kunden erfüllt werden. Die grundlegenden Maßnahmen zur Sicherstellung dieser Ziele sind in unserem Qualitätsmanagement-Handbuch beschrieben und festgelegt.

Die Qualität der Ausführung und eine funktionierende Kontrolle sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung der Qualitäts-management-Systeme sind daher wesentliche Bestandteile unserer Firmenpolitik.

Wir sind davon überzeugt, dass eine stetige Weiterentwicklung der Qualitätskontrollsysteme grundlegend notwendig ist. Nur so können wir gewährleisten, dass technische Neuerungen, geänderte Normen und kundenspezifische Wünsche bei der Planung und Produktion permanent berücksichtigt und bei Bedarf optimierende Änderung vorgenommen werden.

Die Geschäftsleitung sieht es als ihre vordringliche Aufgabe an, das Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter zu fördern, die Zuständigkeiten und Abläufe für alle qualitätsbeeinflussenden Aktivitäten und Faktoren grundsätzlich zu regeln und die Wirksamkeit der qualitätssichernden Maßnahmen zu überwachen.

Das daraus resultierende und zur Umsetzung dieser Aufgaben benötigte Qualitätsmanagement-Handbuch, basiert maßgeblich auf dem aktuellen Stand der Normen DIN EN 115-1:2008+A1:2010 „Sicherheit von Fahrtreppen und Fahr-steigen – Teil 1: Konstruktion und Einbau“; sowie der DIN EN 115-2:2010-12 „Sicherheit von Fahrtreppen und Fahrsteigen - Teil 2: Regeln für die Erhöhung der Sicherheit bestehender Fahrtreppen und Fahrsteige“ und übernimmt wichtige Aspekte der Qualitätsmanagementsysteme, die in der DIN EN ISO 9001:2008 festgelegt sind.

Die Differenzierung des Qualitätsmanagement-Handbuchs garantiert, dass in den jeweiligen genannten Teilbereichen nach genormten, festgelegten Verfahren gehandelt wird und dass diese Prozessabläufe nach eindeutigen Anhaltspunkten kontrollierbar sind.

Das Qualitätsmanagement-Handbuch ist für die Geschäftsleitung sowie für alle Mitarbeiter verbindlich. Daher sind alle Geyssel Mitarbeiter und Führungskräfte, die festgelegten Regelungen zu beachten, einzuhalten und an ihrer Verbesserung mitzuwirken.

Die Geschäftsleitung und der QM-Beauftragte stellen die Umsetzung der im Qualitätsmanagement-Handbuch getroffenen Regelungen sicher und vergewissern sich regelmäßig sowie bei gegebenem Anlass, unmittelbar über deren Einhaltung und Wirksamkeit.

Die konsequente Umsetzung dieser Prinzipien garantiert unseren Kunden sowie der Geyssel Fahrtreppen GmbH, dass alle Maßnahmen, vor allem die sicherheitsrelevanten Maßnahmen, nach geprüften und anerkannten Verfahren durchgeführt werden.

Köln, Mai 2012

Michael Geyssel

Geschäftsführender Gesellschafter