Finale Qualitätsprüfung

Bei der finalen Qualitätsprüfung wird die Fahrtreppe/der Fahrsteig nochmals anhand über einer 200 Punkte umfassenden Checkliste geprüft und mögliche Störungen simuliert. Die einzelnen Prüfpunkte reichen von der Kontrolle der Spaltmaße, über einen simulierten Handlaufbruch bis zu einem 24-stündigen Dauerlauf der Anlage.

Die Ursachen für festgestellte Mängel werden analysiert und im Prüfprotokoll dokumentiert. Die ermittelten Daten fließen in die Fehlerkostenanalyse und in die Prozesssteuerung mit ein. Sofern notwendig, werden auf der Basis des Geyssel Qualitätsmanagement-Handbuchs (QMH) die betroffenen Prozessabläufe angepasst oder umgestellt. Erst wenn alle Punkte vom Konstruktionsleiter oder dessen Stellvertreter mit OK markiert wurden, erfolgt die Freigabe der Anlage.

Geyssel - wir helfen gern