GY und GY20 - Wassereinbruch

Schwimmerschalter

Bei Außentreppen, die teilweise oder vollständig der Witterung ausgesetzt sind, kann ein heftiger Regen oder Schmelzwasser von Eis und Schnee auf den Stufen, bei verstopftem Ölabscheider in der unteren Umkehrstation zu einer Wasseransammlung führen.

Vollständig verzinkte Verkehrsfahrtreppen stellen zwar eine sehr robuste Konstruktion dar, (engl. „heavy duty escalator“) aber dennoch kann, ab einer bestimmten Wasserhöhe in der unteren Grube, die Steuerelektronik in Mitleidenschaft gezogen werden.

Wir empfehlen daher den Einbau sogenannter Schwimmerschalter, die präventiv die Fahrtreppe bei 6-7cm Wasserstand abschalten. Von der Installation sogenannter Feuchtesensoren, anstelle von Schwimmerschaltern, ist abzuraten, da diese bereits bei hoher Luftfeuchtigkeit reagieren und die Fahrtreppe abschalten, ohne dass ein Sicherheitsrisiko für Anlage oder Personen besteht.